Startseite > Hypnosetherapie > Was meint Hypnose


Inhaltsverzeichnis

Diese Seite mit Freunden teilen
Share

Was meint Hypnose

Hypnose, Hypnotherapie, klinische Hypnose in Dorsten Rhade nahe Borken (Westfalen) und Wesel (Rhein)
Für viele Menschen ist Hypnose wie ein geheimnisvoller und fast mystischer Zustand, in dem sie die Kontrolle über den Körper und vor allem über den Geist verlieren und dem Hypnotiseur völlig ausgeliefert sind.
 
Oder sie sehen im Hypnotiseur so etwas wie einen Wunderheiler, der sie schlafen schickt und quasi in Narkose all ihre Problem löst.

        Kommunikation

Aber was ist Hypnose wirklich?

Hypnos, der griechische Gott des Schlafes führt uns aufs Glatteis, weil Hypnose, wie die Wissenschaft beweist, definitiv kein Schlaf ist. Der hypnotische Zustand, die Trance ist ein Ausschnitt unseres natürlichen Bewusstseinskontinuums, das sich zwischen den beiden Extremen – hellwach – und  - bewusstlos – erstreckt. Das Gehirn verändert seine Arbeitsweise und Informationen können nun vielschichtiger, bildhaft und komplex betrachtet werden.

Die historischen Anfänge der Hypnose sind gekennzeichnet vom „ autoritären Ansatz“. Der Akzent liegt auf dem Hypnotiseur, seinem Einfluss, seiner Macht, seinem „ magischen“ Auge.

Beim standardisierten Ansatz richtet sich das Augenmerk auf den Hypnotisierten, den Patienten.

Die moderne Hypnotherapie mit ihrem „ Prinzip der Kooperation“ von Therapeut und Patient kennt keine rigiden Prozeduren.hypnotisches Coaching zur Leistungssteigerung, mehr Selbstbewusstsein durch persönliches Coaching in Hypnose
Der Therapeut führt und begleitet den Patienten in Richtung des Therapieziels. Die Trance ist hier eine Phase des Lernens und der neuen Orientierung. Es geht nicht darum zu beeinflussen oder zu manipulieren; die therapeutische Hypnoseintervention soll den Patienten anleiten, eigene Ressourcen zu finden.


Wenn Hypnose gelingt, ist sie ein wunderbarer Zustand der geistigen – körperlichen Entspannung, der Fokussierung, des Gefühls der Sicherheit, der erhöhten Selbstkontrolle, der seelischen Stärkung und Selbstbestimmung und der Imagination von Klärung, Entwicklung und Heilung. 


 

In der Medizin und Therapie gewinnt Hypnose als schnell wirkendes und effizientes Therapieverfahren immer mehr an Einfluss und Bedeutung und ist mittlerweile auch wissenschaftlich anerkannt.

So hat z.B. der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie (bestehend aus Bundespsychotherapeutenkammer Berlin und Bundesärztekammer Berlin) bekannt gegeben, dass die Hypnose wissenschaftlich anerkannt wird - im Sinne des PsychThG (Psychotherapeutengesetz von 1998).

Nach dem deutschen Ärzteblatt PP 3, Ausgabe März 2004, Seite 125, wurde die Wirksamkeit von Hypnotherapie bereits in über 200 empirischen Studien nachgewiesen.


 

zurück zu Hypnosetherapie, klinische Hypnoyse, Hypnotherapie 

Login

design by www.ITuTK.de